top of page

Filigrandecken im Rohbau

Typischerweise bestehen halbfertigteilige Decken, auch genannt Filigrandecken, aus vorgefertigten Betonplatten oder Betonträgern, die in einer Fabrik hergestellt und zur Baustelle geliefert werden. Diese vorgefertigten Elemente werden dann vor Ort positioniert und miteinander verbunden. Anschließend wird Beton zwischen den vorgefertigten Elementen gegossen, um die Decke zu vervollständigen. Diese letzte Betonierung vor Ort sorgt für eine stabilere Struktur und eine bessere Verbindung zwischen den Elementen.



Der Vorteil von halbfertigteiligen Decken liegt in der Zeit- und Kostenersparnis im Vergleich zur vollständigen Ortbeton-Decke. Da ein Teil der Decke bereits vorgefertigt ist, reduziert sich die Bauzeit erheblich. Gleichzeitig ermöglicht die individuelle Anpassung der Elemente vor Ort eine Flexibilität in Bezug auf Design und Bauanforderungen.



Insgesamt bieten halbfertigteilige Decken eine effiziente Lösung, die die Vorteile sowohl von Fertigteildecken als auch von Ortbeton-Decken kombiniert, um den Bauprozess zu optimieren und die Bauprojekte zu beschleunigen. 




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page